Seit 2014 bieten wir endlich auch geführte Atlastouren in unserem Marokkoprogramm an. Julian Pfeiffer, geprüfter Bergwanderführer und Wildnispädagoge begleitet diese Reisen. Unterstützt wird er dabei von Zaid Ouhaddou, der zusammen mit erfahrenen Berbern den organisatorischen Teil der Reise übernimmt und für gutes Essen und sicheren Biwakaufbau sorgt.  Maulesel tragen bei dieser Reise ihr Gepäck. Unsere erste Reise 2014 war ein wunderbares Erlebnis und alle Teilnehmer waren begeistert. Ab 2015 wird diese Reise erweitert und es erwartet Sie dabei eine abenteuerliche Reise durch Flüsse, Berger und Täler rund um das M`Goun Massiv mit optionaler Besteigung des über 4.000m hohem M´Goun selbst. Gerne planen wir für Sie Ihre individuelle  Atlaswanderung mit Freunden oder der Familie. Schreiben Sie uns eine E-mail oder rufen Sie uns an! Reisepreis:    1.749 €/ohne Flug Teilnehmerzahl:   min. 6 Personen       max. 12 Personen Reisedatum:         20.05. - 03.06.2017     19.05. - 02.06.2018 Reisedauer:           14 Tage
Atlaswandern
© Prince du sable 2015       
Prince du sable
Wüstenreisen, Atlaswandern und Marokko - Rundreisen
"Marokko - Land der Kontraste"
AGB
Marokkoreisen Reisedetails Reisedetails
Eine     unbeschreibliche     Reise     liegt     hinter     uns,     die     meine     persönlichen     Erwartungen     und Vorstellungen   weit   übertroffen   hat.   Ich   kam   mir   teilweise   vor,   wie   auf   einem   anderen   Planeten, unwirklich, wie in einem Traum. Nach   den   2   Wochen   mit   einer   tollen   Gruppe   und   wunderbaren   Menschen,   durfte   ich   zusammen mit   meinem   Sohn   Julian   und   unserem   Freund   Zaid,   die   neue   Route   für   nächstes   Jahr   begehen und   den   über   4000m   hohen   M´Goun   besteigen.   Auch   diese   5   Tage   sind   mit   Eindrücken   kaum noch zu überbieten. Als   ich   mir   zum   Ende   der   Reise   ein   Tuch   in   Marrakesch   kaufen   wollte,   war   mir   komplett   entfallen, welche Farbe meine Garderobe zu Hause in meinem Kleiderschrank hatte. Nach   den   3   Wochen   Trekking   hatte   ich   das   Gefühl,   6   Monate   unterwegs   gewesen   zu   sein.   Ich hätte   immer   so   weiter   ziehen   können,      durch   die   wundersame   und   ungewöhnliche   Bergwelt Marokkos,   wo   noch   auf   2.500m   N.N.   die   üppigste   Vegetation   wächst,   wo   einen   die   Natur   so   in seinen   Bann   zieht,   dass   man   sprachlos   und   demütig   wird,   wo   das   Wetter   soviel   anders   ist   als   wir es kennen und die Natur noch vollkommen und  unberührt erscheint.
Eindrücke der 1. Atlastour von Rita Pfeiffer:
Erfahrungsbericht Erfahrungsbericht